Über uns

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die die gemeinsame Vision haben, dass „Lernen“ anders funktionieren kann und in der heutigen Zeit auch muss. Vorgegebene Inhalte und starre Strukturen passen weder zu den Anforderungen der Welt, in der wir leben, noch zu der Art und Weise, wie Menschen lernen. Unser Zusammenleben in einer Gesellschaft erfordert den Blick über den Tellerrand, nach links und rechts. Aber in den meisten „normalen“ Klassenzimmern wird der Blick nur in eine Richtung gerichtet.

Wir sind Studierende und Berufstätige aus verschiedenen Feldern mit und ohne Kinder, die diese Vision gemeinsam in Kassel realisieren möchten.

Die Gründungsinitiative um die Sudbury Schule Kassel besteht zur Zeit aus folgenden Mitgliedern:

 

Bastienne
Verein, Konzept, Pädagogik, Öffentlichkeitsarbeit, Alternative Finanzierungskonzepte, Website

Als Mitgründerin der Initiative, Lehramtsstudentin und dreifache Mutter bringt Bastienne viel Wissen und Erfahrung zu verschiedenen pädagogischen Themen mit. Für zentrale Fragen rund um das Sudbury-Konzept in der Praxis ist Bastienne unsere erste Anlaufstelle. Als Organisationstalent stemmt sie darüberhinaus noch Teile der Vereinsverwaltung. Ihre Steckenpferde sind das Pädagogische Konzept, die Website, das Crowdfunding, die Leih- und Schenkgemeinschaft, die Bürgschaften und das Schulgeld. Last but not least kümmert sie sich um Design-Themen. So sind beispielsweise das Logo und die meisten Flyer, Plakate und Drucksachen von Bastienne designed.

Jan
Verein, Konzept, Pädagogik, Organisation, Finanzplan, E-Mail

Jan ist neben Bastienne der zweite Mitgründer der Initiative und hat sein 2. Staatsexamen bereits hinter sich. Als unser Berufsrealist holt er uns mit seinem Fachwissen um den Prozess einer Schulgründung und das Sudbury-Konzept immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und ist eine zentrale Person dabei, den "Kahn auf Kurs zu halten". Dank seines Elefanten-Gedächtnisses, mit dessen Hilfe er sich an jede noch so nebenläufige Kleinigkeit erinnert, gibt er immer den richtigen Impuls zur richtigen Zeit. Durch seine Examensarbeit, in der er die Gründung demokratischer Schulen untersucht hat, ist er der Experte, aus dessen Wissensfundus wir permanent schöpfen. Im Rahmen seiner Examensarbeit hat er sich ein europaweites Netzwerk geschaffen, aus dem wir regelmäßig Unterstützung erhalten.

Jonatan
Gebäude, Inventar, Öffentlichkeitsarbeit (Vorstellung und Präsentation), Stiftungsarbeit

Seit Ende 2017 ist Jonatan Mitglied der Schulgründungsinitiative.
Er hat angefangen an der Bauhaus Universität Weimar Architektur und Kunst auf Lehramt zu studieren. Zudem besitzt er mehrjährige Erfahrung als Teamer bei dem Verein Waldritter e.V., welcher LARP (Live Action Role Play) als Methode für politische Bildung einsetzt. Nach dem Bundessieg bei Jugend forscht e.V. im Jahr 2011 mit einem Projekt zur Quantenkryptographie machte er diese Schulgründung zu seiner nächsten großen Aufgabe.
Im Rahmen der Gründung übernimmt er vor allem die Außenkommunikation zu Architekten, Brandschützern, Politikern und Unternehmen. Des Weiteren ist er für das Raumkonzept verantwortlich, sowie für die die Ausstattung der neuen Schule.

Corinna
Öffentlichkeitsarbeit, Facebook, Verein, Pädagogik, schriftliche Kommunikation

Corinna ist seit Mitte 2019 dabei. Als Sozialpädagogin ist sie im Therapeutischen Reiten und in der Jugendhilfe zu Hause. Durch ihre beruflichen Erfahrungen und auch ihre persönlichen mit ihren beiden Söhnen, hat sie einen sehr differenzierten Blick auf schulisches und außerschulisches Lernen und die Faktoren, die es positiv oder negativ beeinflussen können, entwickelt.
In puncto Vereinsfragen bringt Corinna viel Know-How aus ihrer langjährigen Vorstandsarbeit in anderen Vereinen mit in die Initiative.
Außerdem gibt es derzeit kaum einen Text, der nicht durch ihre Finger geschrieben oder wenigsten durch ihre Augen geprüft wurde.