Über uns

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die die gemeinsame Vision haben, dass „Lernen“ anders funktionieren kann und in der heutigen Zeit auch muss. Vorgegebene Inhalte und starre Strukturen passen weder zu den Anforderungen der Welt, in der wir leben, noch zu der Art und Weise, wie Menschen lernen. Unser Zusammenleben in einer Gesellschaft erfordert den Blick über den Tellerrand, nach links und rechts. Aber in den meisten „normalen“ Klassenzimmern wird der Blick nur in eine Richtung gerichtet.

Wir sind Studierende und Berufstätige aus verschiedenen Feldern mit und ohne Kindern, die diese Vision gemeinsam in Kassel realisieren möchten.

Die Gründungsinitiative um die Sudbury Schule Kassel besteht zur Zeit aus folgenden Mitgliedern:

 

Patrick
IT, Social Media, Wirtschaft, Finanzplan
Patrick ist unser IT-Experte. Vom Newsletter über die Webseite bis hin zum Thema Social Media, er weiß (meistens) Bescheid. Darüber hinaus ist er als Mitglied im intrinsify.me-Netzwerk interessiert an der stetig fortschreitenden Veränderung in der Arbeitswelt, den Auswirkungen davon auf die Bildungslandschaft in Deutschland und umgekehrt, und nicht zuletzt unser Kontaktmann in die Wirtschaft. Wenn er nicht grade arbeitet oder mit seinen drei Kindern über die richtige Farbe der Plastikbecher diskutiert, arbeitet er meist an unserer Webseite oder formuliert Emails.
Bastienne
Finanzplan, Verein, Konzept, Pädagogik
Als Mitgründerin der Initiative und Lehramtsstudentin bringt Bastienne das Wissen und die Erfahrung um verschiedene Konzepte mit, um einschätzen zu können, wie wir unseren Alltag nach der Schuleröffnung gestalten können. Als Organisationstalent stemmt sie darüberhinaus noch die Vereinsverwaltung. Ihre Steckenpferde sind das Pädagogische Konzept und der Finanzplan. Für zentrale Fragen rund um das Sudbury Konzept in der Praxis ist Bastienne unsere erste Anlaufstelle. Last but not least kümmert sie sich um Design-Themen. So sind beispielsweise der erste Flyer und das Logo von Bastienne designed.
Jan
Verein, Konzept, Pädagogik, Organisation
Jan ist neben Bastienne der zweite Mitgründer der Initiative und hat sein 1. Staatsexamen bereits hinter sich. Als unser Berufsrealist holt er uns mit seinem Fachwissen um den Prozess einer Schulgründung und das Sudbury-Konzept immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und ist eine zentrale Person dabei, den "Kahn auf Kurs zu halten". Dank seines Elefanten-Gedächtnisses, mit dessen Hilfe er sich jede noch so nebenläufige Kleinigkeit erinnert, gibt er immer den richtigen Impuls zur richtigen Zeit. Durch seine Examensarbeit, in der er die Gründung demokratischer Schulen untersucht hat, ist er der Experte, aus dessen Wissensfundus wir permanent schöpfen. Im Rahmen seiner Examensarbeit hat er sich ein europaweites Netzwerk geschaffen, aus dem wir regelmäßig Unterstützung erhalten.
Karina
Inklusion, Konzept, Pädagogik, KiTa
Als angehende Erzieherin kennt Karina die ein oder andere Methode, um in verschiedensten Umständen Menschen beim Lernen zu begleiten. Durch ihre Arbeit an einer Schule mit Förderschwerpunkt geistiger Entwicklung formte sich der Gedanke, das Thema "Inklusion" neu zu beleuchten. Neben diesem Schwerpunkt kümmert sie sich in ihrer knappen Freizeit mit Meike um die Realisierung einer begleitenden KiTa und ist großer Fan der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.
Manon
Inklusion, Konzept, Gebäude
Als unsere "Stimme der Vernunft" schafft es Manon immer, auch in kriselnden Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und uns selbst nur in digitaler Form mit ihren konstruktiven Vorschlägen zu unterstützen. Durch ihr Studium der Sonderpädagogik ist sie ähnlich wie Karina am Inklusionsbereich des Konzepts interessiert. Ihr zweites Steckenpferd ist die Planung und Konzeption des Gebäudes.
Hanna
Konzept, Networking, Gebäude
Unsere Formulierungsexpertin Hanna bringt mit der Expertise aus ihrem Studium der Germanistik den notwendigen Feinschliff ins Konzept. Dazu hat sie ein Händchen dafür, unsere Anliegen bei externen Partnern wie der Stadt auch unter Zeitdruck sachlich vorzubringen. Wenn sie sich nicht grade mit einem der beiden erstgenannten Themen oder ihrem Studium beschäftigt, kümmert sie sich auch mit um den Gebäudeplan.
Elvira
Wirtschaft, Recht, Networking
Elvira ist wie ihre Tochter Hanna ein Mitglied der ersten Stunde und spielt uns aus ihrem schier unendlichen Netzwerk wertvolle Kontakte zu, die uns in verschiedenen Bereichen immer wieder unterstützen. Recht, Wirtschaft und Netzwerke sind ihre Stärken, die sie neben ihrem Beruf und ihrem ehrenamtlichen Engagement im Privaten immer wieder einbringt.
Meike
Kita, Konzept, Gebäude
Meike, die beängstigend gut multitasken kann, kümmert sich gemeinsam mit Karina um die Ausarbeitung eines Konzepts für eine begleitende Kindertagesstätte. Darüberhinaus beteiligt sie sich am Konzept und der Gebäudeplanung der Schule.
Jonatan
Momentan gefühlt alles
Jonatan ist unser neuestes Mitglied. Er studiert momentan in Weimar Kunst auf Lehramt inklusive Doppelfach Kunst. Er selbst hat auf der Reformschule Kassel schon andere Schulmodelle kennengelernt, und aus dieser Erfahrung heraus entstand auch der Wunsch, eine freie, demokratische Schule zu gründen, an der die Schüler_Innen einen möglichst hohen Grad an Freiheit nutzen können. Von seinen Eltern hat Jonatan einiges an Handwerkszeug in puncto "Soziale Interaktion und Zusammenarbeit" mitbekommen und arbeitet daher nicht nur inhaltlich bei uns mit, sondern gibt auch wichtige Impulse zur Arbeit der Gruppe an sich. Sein persönliches Steckenpferd ist darüberhinaus der Einsatz von Live-Action-Rollenspiel (LARP)-Methoden zur Vermittlung von politischer Bildung. Dort ist er im Verein Waldritter e.V. engagiert.