Mitarbeitende

Die Rolle der Mitarbeitenden an der Sudbury Schule Kassel unterscheidet sich erheblich von der der Lehrer_innen an staatlichen Schulen. Deshalb nennen wir sie auch Lernbegleiter_innen, um diese andere Rolle deutlich und bewusst zu machen.

Lernbegleiter_innen müssen bereit sein, die Gleichwertigkeit der Schüler_innen anzuerkennen. Sie dominieren nicht durch autoritäres Verhalten beziehungsweise Macht und Zwang, sondern genießen natürliche Autorität durch ihr Wissen und Können. So können sie auch Ansprechpartner_innen bei Sorgen und inneren Konflikten, die das Aufwachsen mit sich bringt, sein.

Im Rahmen der Schulgemeinschaft kümmern sich die Mitarbeiter_innen um die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs und begleiten die Schüler_innen dabei, ihr Leben selbstbewusst, authentisch und eigenverantwortlich zu gestalten. Sie stehen als Ansprechpartner_innen zur Verfügung und geben den Schüler_innen innere Sicherheit und Unterstützung, wenn diese sie brauchen. Dies erfordert täglich neu die Bereitschaft zur Selbstreflexion und den Mut, sich Herausforderungen zu stellen. Als erfahrene, lebendige und stabile Persönlichkeiten verfügen die Mitarbeiter_innen über ein hohes Maß an Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit, um einerseits den Kindern beim Lernen Autonomie zuzugestehen und sich andererseits als Menschen mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen einzubringen.

Das Vertrauen in die Begabungen, Talente und Fähigkeiten aller Lernenden bildet eine Grundvoraussetzung aller Mitarbeitenden an der Sudbury Schule Kassel.

Die Mitarbeiter_innen hören zu, beantworten Fragen, sie helfen beim Auffinden von Informationen, empfehlen Methoden, wie man sich selbstständig Unterrichtsstoff aneignen kann und gehen dabei auf individuelle Lernbedürfnisse ein. Auf Nachfrage der Schüler_innen halten sie Unterrichtskurse oder unterstützen die Schüler_innen beim Finden geeigneter Honorarkräfte. Sie pflegen Kontakte zu Betrieben der Umgebung, die als Praktikumsstellen in Frage kommen und zu Schulen, an denen die gängigen Schulabschlüsse extern absolviert werden können.

An der Sudbury Schule Kassel entscheidet die Schulversammlung über die Einstellung und Weiterbeschäftigung von Mitarbeiter_innen. Damit wird dem demokratischen Prinzip Rechnung getragen, dass Mitbestimmung überall dort möglich sein sollte, wo alle Beteiligten von Entscheidungen unmittelbar betroffen sind.